Salzburgerin mixte sich ins Bartender-Finale

Johanna Luger konnte sich gegen  zehn Teilnehmer aus angesagten Bars bei der nationalen Vorausscheidung der „The Vero Bartender Competition“ von Amaro Montenegro durchsetzen. Die Salzburgerin beeindruckte die Expertenjury mit Roland Graf , Erich Wassicek und Rudi Carrero mit ihrem Cocktail „Elena“ (Amaro, Erdbeermark, Zitronensaft und Zuckersirup). Sie kann sich nicht nur über die Reise zum internationalen Finale in Italien freuen, sondern auch auf die Teilnahme am begehrten „Residency Program“, bei dem sie in Florenz, Mailand und Bologna auf einige der besten Barkeeper der Welt treffen wird. Dort hat sie nochmal die Chance auf einen weiteren Trip: diesmal zum Bar Convent Brooklyn 2020 in New York City (USA).

„The Vero Bartender Competition“ im Botanical Garden

Seit über 130 Jahren steht Amaro Montenegro für italienische Aperitif-Kultur und ist ein Inbegriff des „Dolce Vita“. Das aus Bologna stammende Familienunternehmen sucht bei der „The Vero Bartender Competition“ innovative Zugänge der besten Barkeeper aus zehn Ländern, die den Kräuterlikör als Basis für extravagante Cocktails einsetzen und damit seinem Facettenreichtum alle Ehre machen.

Zehn Talente matchten sich

Insgesamt zehn Bartender stellten ihr Talent unter Beweis und zeigten, wie innovativ und vielseitig Amaro Montenegro ist und setzten so die über 130-jährige Erfolgsgeschichte des Bitters fort.

Markus Basset (aDLERS Bar)
Valentin Bernauer (Moby Dick)
Martina Habison (Bar Zweisam)
Jolien Hackett (DOTS Group)
Daniel Levai (The Sign)
Johanna Luger (Darwin’s Bar)
Mario Nestlehner (Darwin’s Bar)
Tobias Pfeifer (Burdock)
Attila Szelhoffer (Burdock)
Patricia Vankusova (Roberto American Bar)

Weitere Informationen zu der „The Vero Bartender Competition“ auf http://www.theverobartender.com.

0 Kommentare

Hinterlasse ein Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.