Daguerreotypie von Shanghai erzielt Rekordpreis in Wien

Eine geradezu sensationelle Rarität sind neun kürzlich entdeckte Daguerreotypien, darunter die früheste bekannte fotografische Ansicht von Shanghai. Freitagabend wurden sie im OstLicht Auktionshaus in Wien um sehr viel Geld versteigert. Auf sensationelle 408.000 Euro kletterte das Los zum Hammerpreis von 340.000 Euro.

Daguerreotypien von Natalis Rondot erzielten bei OstLicht Photo Auction in Wien Rekordpreis

Früheste bekannte fotografische Ansicht von Shanghai | © OstLicht Photo Auction

Zu verdanken sind die Aufnahmen vermutlich dem französischen Historiker und Ökonom Natalis Rondot, der sie während einer diplomatischen Mission in China zwischen 1844 und 1845 gemacht hat. Diese Daguerreotypien werfen ein völlig neues Licht auf die Anfänge der Fotografie in China und waren einem Sammler bei der OstLicht Auktion in Wien die hohe Summe wert.

Alfred Eisenstaedt Fotografie "Children at a Puppet Theatre" von 1963

Alfred Eisenstaedt Fotografie “Children at a Puppet Theatre” von 1963 | © OstLicht Photo Auction

Auch unter den weiteren 150 Losen gab es viele hervorragende Ergebnisse bei der Auktion historischer Fotografien. So holte sich ein Sammler um 18.000 Euro (Startpreis: 8.000 Euro) die staunenden Kindergesichter von Alfred Eisenstaedt “Children at a Puppet Theatre” von 1963 nach Hause. Dem in die USA emigrierten Deutschen gelang ein Schnappschuss, der in unnachahmlicher Weise Angst, Schrecken, Aufregung und Freude der kleinen Puppentheater-Zuschauer im Tuilerien-Park zeigt, als der heilige Georg gerade den Drachen erschlägt.

VALIE EXPORT Fotografie "Einschluss" wurde um 25.200 Euro verkauft

VALIE EXPORT Fotografie “Einschluss” | © OstLicht Photo Auction

Ein Bild der Marken-Künstlerin VALIE EXPORT zählte zu den weiteren Gewinnern bei der 22. OstLicht Photo Auction. Das Foto “Einschluss” (Inclusion), 1972, aus ihrer Serie “Körperkonfigurationen” wurde um 25.200 Euro verkauft. Dieser Serie wird hohe Bedeutung für den heutigen Feminismus eingeräumt. Sie soll ihren Körper zum Zeitpunkt der Aufnahme dafür eingesetzt haben, patriarchale Sehkonventionen und Strukturen aufzubrechen. Auf dem Foto ist ihr Stempel drauf: VALIE EXPORT. Mehr von ihr gibt es in einer Sonderschau im Lentos in Linz zu sehen.

(PA/red)

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.