Mathelernen mit TikTok macht einfach mehr Spaß

Seit 2019 gibt es die Plattform classninjas.com und die App für iOS und Android. Darauf gibt es Lernprogramme für Unterstufen-Schüler bis hin zur achten Schulstufe. Aktuell besteht das Wiener Unternehmen ClassNinjas aus einem 15-köpfigen Team. Darunter sind auch Lehrkräfte, die auf pädagogische Standards achten. Die Übungen, Quizzes und Online-Videos gibt es kostenlos auf der Website oder App zum Testen und Ausprobieren. Will man den gesamten Funktionsumfang, muss man ein Abo abschließen für eine monatliche Gebühr von 2,99 Euro. Testsimulationen, in denen das Wissen überprüft werden kann, sind darin inkludiert.

ClassNinjas rocken TikTok

Spass am Lernen zu vermitteln mag eine der schwierigsten Aufgaben überhaupt sein, noch dazu wenn es sich um das Mathefach handelt. Interessierte Eltern von Schülern werden bei einer Google-Suche schnell auf das innovative Angebot von ClassNinjas aufmerksam. Aber von der eigentlichen Zielgruppe ist man alleine dadurch noch meilenweit entfernt. Die Jungen lesen keine Tageszeitungen, auch auf Facebook sind sie nicht mehr anzutreffen, aber sie googeln ihre Infos aus dem Netz, aber nur falls mal eine Frage auftaucht. Gäbe es nicht das engagierte junge Team hinter der App-Plattform, das für Aufsehen sorgt und Werbung auf TikTok macht, gäbe es wahrscheinlich auch keinen Hype ums Mathelernen.

Spass an Mathematik zu vermitteln, ist es ein wesentliches Anliegen von ClassNinjas auf TikTok

Spass an Mathematik zu vermitteln, ist es ein wesentliches Anliegen von ClassNinjas auf TikTok | © ClassNinjas

Angepasst an die SocialMedia-Plattform wird das Thema Mathelernen kurz und prägnant präsentiert und mit einem Call to Action versehen. Aktuell sind vorwiegend weibliche TikTok-Stars auf der Social Media Bühne zu sehen. Vor allem Mädchen sollen ermuntert werden, ihre Mathekenntnisse zu vertiefen.

Hatice sorgt für Follower

Eine TikTokerin erster Stunde ist Hatice, die seit Juli 2019 im Team von ClassNinjas ist. Ursprünglich war sie für YouTube zuständig. „Nach einem Team-Meeting habe ich zum Spaß die Kamera geschnappt und ein Video aufgenommen – nichts Mathe-Bezogenes, sondern einfach ein typisches TikTok-Video“, so Hatice. Dieses wurde dann auf den bereits bestehenden TikTok-Account gepostet. Binnen Kürze hatte dieses erste Video über 4.000 Views. „Daraufhin habe ich angeboten, für einen Monat jeden Tag ein Video zu posten, ohne zu ahnen, was passieren würde. Und der Rest ist Geschichte“, erzählt Hatice.

Über TikTok erreicht Hatice die Jugend im Netz und kann sie fürs Mathelernen begeistern

Über TikTok erreicht Hatice die Jugend im Netz und kann sie fürs Mathelernen begeistern | © ClassNinjas

Medienprofis spielen Amateur auf TikTok

Keine andere Social Media Plattform ist derzeit so erfolgreich wie TikTok unter Jugendlichen und jungen Erwachsenen. Kein anderes Medium geht so nahe in den persönlichen Lebensraum und beschreibt die Menschen hinter den Videos so lebensnah und echt. Alleine im ersten Quartal 2020 wurde die App 315 Millionen Mal heruntergeladen und hat die Marke von insgesamt 2 Milliarden Installationen durchbrochen. Nicht nur bei Jugendlichen erfreut sich das Video-Netzwerk stark wachsender Beliebtheit. Viele Kids sind süchtig geworden, und das ist auch den Erwachsenen nicht entgangen. Influencer wie Beate Meinl-Reisinger, Martin Sellner und Katie Bellowitsch wurden nebst anderen Politikern/Journalisten schon beim Fischen im Jugendteich von TikTok gesichtet.

Spaß an der App steht im Vordergrund

Inwieweit sich die Begeisterung von TikTok auf die App von ClassNinjas überträgt, wird die Zukunft weisen, aber alleine die Kontakte zur jungen Zielgruppe ohne großes Werbebudget sind Gold wert. “Unser TikTok-Auftritt ist einfach die perfekte Ergänzung zu unserer Plattform und der App. Und das Feedback und unsere ständig wachsende Follower-Anzahl geben uns Recht. Mittlerweile werden Kids auf TikTok auf uns aufmerksam und werden dann auch so unsere User. Und Hatice ist einfach die perfekte Besetzung”, so Karim Saad, der Gründer und CEO des Wiener Startups ClassNinjas.

0 Kommentare

Hinterlasse ein Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.