Electric Indigo über Musikwirtschaft im digitalen Zeitalter

Die Musikproduzentin Electric Indigo aka Susanne Kirchmayr teilt ihre beruflichen Erfahrungen als DJ und Labelbetreiberin bei einem Workshop am 7. Dezember 2019 im Universitätszentrum Althanstraße (UZA) in Wien 9. Im Mittelpunkt steht die Frage, inwieweit sich der Musikmarkt nach der Digitalwende verändert hat, und was man tun kann, um im Musikgeschäft erfolgreich tätig zu sein. Susanne Kirchmayr ist seit über 20 Jahren im Musikgeschäft und wird zusammen mit Alexander Müller aka Elin die aktuellen Rahmenbedingungen für Musikschaffende erläutern Nachstehend ein Archiv-Video von keymedia Wien aus dem Jahr 2000 mit Electric Indigo.

Workshop Themen

Wann darf man ein Sample verwenden, was muss bei Verträgen beachtet werden, was nützt eine Verwertungsgesellschaft oder Agentur? Diese Fragen und andere Rechts- und Wirtschaftsthemen werden beim Workshop von Tongues Record Store behandelt. Ausführlich wird auch auf die Präsenz von Frauen in der Musikwelt eingegangen. Im Anschluss an den Workshop findet die Partyreihe Disorder x Funkroom im Das Werk Wien statt.

Hier geht’s zur Anmeldung 

0 Kommentare

Hinterlasse ein Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.