Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

WestLicht-Gründer zeigt Hermann Nitsch Fotografien

Freitag, 17. März | 11:00 - 19:00

Veranstaltungsserie Veranstaltungsserie (Alle ansehen)
- Euro 11
Hermann Nitsch Foto aus der Sammlung von Westlicht-Gründer Peter Coeln.© Heinz Cibulka

Das Fotomuseum WestLicht zeigt in einer neuen Dauerausstellung Fotografien rund um den Künstler Hermann Nitsch und dessen Schaffen aus den Jahren 1963 bis 1984. WestLicht-Gründer Peter Coeln hat die meisten der rund 120 ausgestellten Exponate aus seiner Sammlung beigesteuert. Die Fotos geben Einblicke in die Arbeitsweise des im Jahr 2022 verstorbenen Künstlers. Er blieb bis zuletzt aktiv. Die gezeigten Fotos der Hermann Nitsch Ausstellung dokumentieren die Blütezeit des Wiener Aktionismus und darüber hinaus.

Von den frühen Sechzigern über das Orgien Mysterien Theater bis hin zu den Inszenierungen im Schloss Prinzendorf spannt sich der Bogen. Seine Frühwerke machten Fotografie und Cinematographie zum bestimmenden Hauptmedium des künstlerischen Ausdrucks. Spätere Fotomotive sind Teil eines multimedialen Ganzen oder rein dokumentarischer Natur. Die Hermann Nitsch Ausstellung im Fotomuseum WestLicht zeigt von 2.März bis 14. Mai 2023 einen spannenden Mix vorhandener Fotografien.

Foto von Hermann Nitsch bei seiner 4. Aktion zu sehen in einer Ausstellung im Fotomuseum WestLicht.

Hermann Nitsch bei seiner 4. Aktion im Jahr 1963. | © Ludwig Hoffenreich

Aktionsfotografie von Hermann Nitsch

Fotografie und Film waren für das Orgien Mysterien Theater von Anfang an ein ebenso wichtiger Bestandteil wie Malerei, Zeichnung, Druckgrafik und Musik. „Nitsch wollte mit der Fotografie das unmittelbare sinnliche Erleben, das bei seinen Aktionen im Vordergrund stand, auch für die Nachwelt greifbar machen“, betont Kuratorin Julia Moebus-Puck. Gerade Mitte der 1960er-Jahre hat Nitsch immer wieder Aktionen durchgeführt, deren Inszenierung auf das fotografische Abbild ausgerichtet war. „Diese Aufnahmen schaffen für uns heute die einmalige Gelegenheit, einem der vielschichtigsten Künstler des 20. Jahrhunderts beim Denken und Entwickeln seines Opus Magnum zusehen zu können“, so Kurator Fabian Knierim.

Ausstellung über Hermann Nitsch im Fotomuseum Westlicht mit Fotografien aus der Sammlung von Peter Coeln.

Hermann Nitsch 3-Tage-Spiel in Prinzendorf, 1984 während der 80. Aktion. | © Heinz Cibulka

Im Fahrwasser des Aktionskünstlers

Neben der Auswahl an teils großformatigen Originalabzügen sind in der Hermann Nitsch Ausstellung im WestLicht auch seltene Kontaktabzüge zu sehen. Künstlerischen Prozesse des Wiener Aktionismus werden so nachvollziehbar. WestLicht-Gründer Peter Coeln besitzt eine große Sammlung und zeigt seine besten Stücke. „Bei all der Aufregung, die das Orgien Mysterien Theater bis heute hervorruft, weiß kaum jemand wirklich über die Hintergründe und das konkrete Geschehen Bescheid“, so Coeln. Unter den vertretenen Fotografen sind Ludwig Hoffenreich, Siegfried Klein, Kurt Nievers, Franziska Cibulka und Heinz Cibulka. Darüber hinaus finden sich Aufnahmen von international namhaften Fotografen, die das Schaffen von und mit Hermann Nitsch aus den Jahren 1963 bis 1984 dokumentierten.

Alle Informationen zu den genauen Öffnungszeiten und Schließtagen gibt es auf der Homepage des Fotomuseum WestLicht in der Westbahnstraße 40, 1070 Wien.


Titelbild: Hermann Nitsch in Frankfurt bei seiner 66. Aktion im Jahr 1980. | © Heinz Cibulka

Details

Datum:
Freitag, 17. März
Zeit:
11:00 - 19:00
Serien:
Eintritt:
Euro 11
Veranstaltungskategorie:
Veranstaltung-Tags:
Webseite:
https://www.westlicht.com/

Weitere Angaben

Infos:
Jahreskarte um 29 Euro

Veranstaltungsort

Fotomuseum WestLicht
Westbahnstraße 40
Wien, 1070 Österreich
Veranstaltungsort-Website anzeigen

Details

Datum:
Freitag, 17. März
Zeit:
11:00 - 19:00
Serien:
Eintritt:
Euro 11
Veranstaltungskategorie:
Veranstaltung-Tags:
Webseite:
https://www.westlicht.com/

Weitere Angaben

Infos:
Jahreskarte um 29 Euro

Veranstaltungsort

Fotomuseum WestLicht
Westbahnstraße 40
Wien, 1070 Österreich
Veranstaltungsort-Website anzeigen