Sonnentor aus dem Waldviertel erstrahlt am Naschmarkt

Auch wenn es am Naschmarkt momentan etwas ruhiger zugeht, wird sich auch dieses Fleckchen Stadt wieder mit Leben füllen, wenn die Gäste aus dem In- und Ausland zurückgekehrt sind. Abwehrkräfte tanken kann man ab sofort in der neuen Sonnentor Niederlassung am Wiener Naschmarkt, wo das mehr als 30 Jahre alte Traditionsunternehmen aus dem Waldviertel sein gesundes Tee- und Gewürzsortiment ausgebreitet hat. Es stammt von Bio-Bauern aus der ganzen Welt und hilft unter anderem dabei, sich umweltbewusst zu ernähren. Sonnentor Gründer Johannes Gutmann gratuliert Franchise-Partner Oskar Klapal zur Eröffnung des neuen Geschäfts am Wiener Naschmarkt.

Berndt Kienmeyer und Oskar Klapal am Naschmarkt

Berndt Kienmeyer (Franchise-Ansprechpartner) freut sich gemeinsam mit Oskar Klapal (Franchise-Partner) über die Neueröffnung. | © Sonnentor

Franchise-Partner werden

Bereits 2012 eröffnete Oskar Klapal einen Standort in der Wollzeile. Mit diesem Schritt erfüllt sich der der langjährige Franchise-Partner seinen Traum von einem zweiten Geschäft in Wien. “Eine Besonderheit dieses Geschäfts ist, neben dem Standort und dem gut sortierten Sortiment, dass sich das Portal des Marktstandes naschmarkt-seitig fast gänzlich öffnen lässt und so, vor allem in den warmen Monaten, eine einzigartige Atmosphäre bietet“, so Klapal. Der schmiedet bereits Pläne für den Frühling, dann möchte er Besucher auch vor Ort kulinarisch verwöhnen. Neben einem bunten Sortiment an Tees, Gewürzen und Kaffee gibt es weitere Bio-Produkte wie Süßigkeiten oder Sirupe zu kaufen.

Zentrale Lage am Wiener Naschmarkt

Das neue Geschäft hat die Marktstandnummer 120 (1040 Wien) und ist am Anfang des Naschmarkts nahe der U-Bahnstation Karlsplatz gelegen. “Es war eine Herausforderung unser neu entwickeltes Ladenbaukonzept auf einer Fläche von 44 Quadratmetern umzusetzen, doch es ist uns erfolgreich gelungen”, erklärt Sonnentor Franchise-Ansprechpartner Berndt Kienmeyer. Auch eine Auswahl an kreativen Geschenkideen für jeden Anlass werden vom Team auf Wunsch liebevoll per Hand mit nachwachsenden Rohstoffen verpackt.

(PA/red)

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.