Vorgeschmack auf Musical „Rock My Soul“ im Metropol

Der Neujahrsempfang der Wiener Kulturstädte Metropol brachte vergangene Woche Künstler und Freunde des Hauses nach Deutsch-Wagram in den legendären Marchfelderhof, wo schon Könige und Hollywoodstars ein und aus gingen. Das beliebte Restaurant mit einziger Atmosphäre, in dem Kultwirt Gerhard Bocek das Zepter schwingt, eröffnete die Society-Saison mit viel Musik und heimischen Schauspielgrößen. Die brachte Metropol-Chef Peter Hofbauer mit, der als Gastgeber des Neujahrsempfangs die Stars aus der kommenden Produktion “Rock my Soul” des Theaters in Hernals einlud.

Rock my Soul

In der neuen Eigenproduktion „Rock My Soul“ spielt neben Andy Lee Lang, Reinwald Kranner und Conny Mooswalder auch Österreichs Eurovision Songcontest Teilnehmer Vincent Bueno eine Hauptrolle. Am 12. Februar 2020 feiert Rock my Soul – Das Swinging 70’s Musical aus der Feder von Peter Hofbauer und Markus Gull Premiere im Wiener Metropol. Über die Handlung des Stücks ist soweit folgendes bekannt: Andy Lee Lang spielt in den “aufgeklärten” siebziger Jahren einen überheblichen Musikproduzenten, der seine Künstler wie Marionetten behandelt und dafür die Rechnung präsentiert bekommt.

Metropol-Neujahrsempfang 2020

Andy Lee Lang, Vincent Bueno | © Conny de Beauclair

Neujahrsempfang

Rock my Soul”-Hauptdarsteller Andy Lee Lang zeigte mit seinen Kollegen vor, wie viel Power in den Songs steckt und löste begeisterten Applaus im Marchfelderhof aus. Neben der Musik der 70er-Jahre stand beim Neujahrsempfang des Metropol auch wienerisches auf der Speisekarte. Als weiteren Act unterhielt das Gaudi Trio bestehend aus Thomas Strobl, Rainer Sokal und Toni Matosic die Gäste. Einen wundervollen Abend genossen unter anderem Gerhard Ernst, Edith Leyrer, Gary Lux, Reinhard Nowak, Tamara Trojani, Konstantin Schenk, Heinz Stiastny, Werner Auer, Lucas Babuder, Karin Seyfried und Marion Dimali.

Weiterlesen:

Nachbericht von der Premiere im Metropol

 

0 Kommentare

Hinterlasse ein Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.