Premiere für Rock My Soul Musical im Metropol

Am 10. April 1970 gab Paul McCartney seinen Ausstieg bei den Beatles bekannt und markierte das Ende einer musikalischen Ära. Mainstream-Pop und Motown Soul fanden gegen Ende der 60er-Jahre nur mehr wenig Gehör bei der rebellischen Jugend, und good old Rock’n Roll war sowieso komplett abgesagt. Stattdessen kamen neue Formen von Hard-Rock- und Funk-Musik in Mode und der Klang von Synthesizern und elektronisch verzerrten Tönen veränderten den Hörgeschmack.
Genau zu dieser Zeit spielt die Handlung von Rock my Soul – Das Swinging 70’s Musical von Peter Hofbauer und Markus Gull. Das Stück feierte am 12. Februar Premiere im Wiener Metropol und steht bis 28. März 2020 am Programm. Bei der Uraufführung standen Andy Lee Lang, Tertia Botha, Reinwald Kranner, Conny Mooswalder und Vincent Bueno im Rampenlicht. Bekannte Melodien, lustige Sketches und eine Zeitreise in die frühen 70er-Jahre sind die Zutaten des stimmungsvollen Musicals.

Rock my Soul – Das Swinging 70’s Musical Hauptdarsteller

Conny Mooswalder, Reinwald Kranner, Tertia Botha, Andy Lee Lang und Vincent Bueno | © Rolf Bock

Darum geht’s

Im Mittelpunkt der Handlung stehen vier herausragende Sänger und ein ebenso begabter Musikproduzent. Ähnlich wie bei den Beatles stellen sich bei der Band nach einigen Jahren erste Sinn-Krisen und Befindlichkeiten ein. Und das obwohl ihre Musik im heimeligen Österreich der frühen 70er nach wie vor der Renner ist: Soul, Country-Gospel und Rock’n Roll. Aus diesen Kategorien setzt sich das musikalische Potpourrie des Musicals zusammen. Dem Produzenten Andy steigt das zu Kopf. Er wird immer unlockerer und glaubt, als einziger für den Erfolg der Truppe verantwortlich zu sein. Allerdings tragen Conny, Vince, Richard und Sharon genauso viel bei. Andys Macken führen schließlich dazu, dass er ohne Not die Band auflöst und aussteigt. Ein paar Jahre später kommt es zum Revival und einer dreifachen Überraschung für Andy – von Conny.

Das Swinging 70’s Musical Schauspieler

Vincent Bueno, Reinwald Kranner, Tertia Botha, Conny Mooswalder und Valentin Frantsits

Rock my Soul Ensemble

Andy Lee Lang, Reinwald Kranner, Conny Mooswalder und Vincent Bueno nehmen ihre Persönlichkeiten mit auf die Bühne. Beinahe alle Charaktere in Rock my Soul – Das Swinging 70’s Musical tragen ihre eigenen Vornamen im Stück. In lustigen Sketches gibt es Anspielungen zur realen Welt bei denen sich die Künstler gegenseitig aufs Korn nehmen. Etwa wenn Vincent Bueno am Telefon ganz nebenbei erfährt, dass er beim Song Contest singen soll. Oder wenn Cornelia Mooswalder ihre Herkunft aus der Obersteiermark verulkt. Die Rollen der fünf Hauptprotagonisten wurden relativ gleichmäßig gewichtet. Andy steht zwar im Mittelpunkt des Stücks, fügt sich aber unaufdringlich in die Handlung ein. In der Inszenierung bekommen alle Schauspieler ihre eigenen Glanzmomente. Und sehen sehr witzig in ihren Hippie-Outfits aus.

 

Spiel und Gesang

Man hört, spürt und sieht die große Bühnenerfahrung aller beteiligten Künstler, die an der Produktion und Erstaufführung des Stücks “Rock my Soul” mitgewirkt haben. Die Stimmen der Sänger und Schauspieler sind facettenreich, die Stimmung mitreissend, die musikalische Qualität top. Die Live-Band ist immer auf Punkt und der Ton im großen Saal des Metropols perfekt abgemischt. Das Bühnenbild ist bunt und versprüht mehr 60ies- als 70ies-Feeling. Die Kostüme erinnern an Woodstock. Ein überdimensionaler Joint als Requisit wird ständig herum gereicht. In diese frühe Ära der 7oer Jahre, eigentlich späten sechziger Jahre, hat sich das Handlungsgeschehen positioniert. Das Swinging 70’s Musical streift kein bisschen an die Disco-Ära an, was ein wenig schade ist, weil der Zeitsprung möglich gewesen wäre. Das Stück schließt nach zwei Stunden Spielzeit mit dem Hit “Mexico” der Les Humphries Singers aus dem Jahr 1972.

Jeder einzelne Künstler auf der Bühne ist ein Stimmvirtuose: Tertia Botha, Reinwald Kranner, Conny Mooswalder, Vincent Bueno und Andy Lee Lang sind absolute Profis und in dieser Zusammensetzung ein Powerhaus auf der Bühne. Andy Lee Lang zieht sich für das Swinging 70’s Musical eine Perücke an, die ihn ziemlich fremd aussehen lässt, aber er bleibt seinen musikalischen Haarwurzeln treu (auch wenn der Vergleich hinkt). Gospel und Country, Ike & Tina Turner, Jackson 5 und ein bisschen Schlager, aber ohne Staturday Night Fever und Flashdance. Es heißt ja nicht umsonst: Rock my Soul – Das Swinging 70’s Musical

Metropol-Chef Peter Hofbauer und Autor Markus Gull bei der Premiere

Metropol-Chef Peter Hofbauer und Autor Markus Gull

Premiere im Metropol

Rock my Soul – Das Swinging 70’s Musical aus der Feder von Peter Hofbauer und Markus Gull ließ prominente Gäste in die Zeit der 70er-Jahre zurück reisen. Darunter Maya Hakvoort, Martin Leutgeb, Kristina Sprenger, Vera Russwurm, Alexander Pschill, Ramesh Nair, Dany Sigl, Conny Kreuter, Adi Hirschal, Marcus Strahl, Gerti Senger, Christoph Fälbl, Gary Lux, Gerhard Ernst, Barbara Balldini, Claudia Kristofics-Binder, Gerhard Bocek, Birgit Sarata, Lucas Babuder, Sissy Gotsbacher, Gernot Kranner und Christian Deix.

Tickets:

Kartenbüro des Wiener Metropol
1170 Wien, Hernalser Hauptstraße 55
Montag bis Samstag von 10:00 Uhr bis 18:00 Uhr

Rock my Soul im Wiener Metropol

Rock my Soul – Das swinging 70s Musical

0 Kommentare

Hinterlasse ein Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.