Drohnen im Einsatz für den Sporthilfe Kalender 2021

Österreichs beste Sportlerinnen und Sportler stehen ganz hoch oben im Ansehen der Bevölkerung und genau aus dieser Perspektive kann man sie im diesjährigen Sporthilfe Kalender betrachten. Bei der Jubiläumsausgabe des Sporthilfe Charity-Kalenders anlässlich 50 Jahre Österreichische Sporthilfe im Jahr 2021 wurden heimische Sporthelden mit einer Drohne abgelichtet, die von Fotograf Daniel Gmeiner gesteuert wurde. Herausgekommen sind einzigartige Bilder von ebenso einzigartigen Sportlern und Sportlerinnen.

Sporthilfe Kalender Stars

Neben Überflieger Stefan Kraft, WM-Bronze Gewinner Lukas Weißhaidinger, Tennis-Ass Dennis Novak, Olympiasieger David Gleirscher, Leichtathletik-Aushängeschild Verena Preiner, Marathon-Rekordhalter Peter Herzog, Para-Schwimm-Europameisterin Janina Falk, Olympiahoffnung Jessica Pilz, Paralympics-Medaillengewinner Andreas Onea, Radnachwuchstalent Tim Wafler wurden auch das Skisprung-Nationalteam der Damen, die Mannschaft der Kunstbahn Rodler und das Paracycling Team Austria in kreativen Posen aus der Luft fotografiert.

Drohnenfotografie mit Effekten

Der Blickwinkel von Oben mit kerzengerader Ausrichtung nach unten geben der Bilderserie einen markanten Look. Da die Elemente naturgemäß kleiner wirken je weiter weg der Kamerastandpunkt ist, spielt die Textur des Untergrunds und die Anordnung der Bildelemente eine entscheidende Rolle. Drohnenfotograf Daniel Gmeiner hatte für seine zwölf Motive mit Athleten und Athletinnen jeweils eine eigene Idee. Manche Bilder sind sehr kunstvoll arrangiert. Bei einigen wurde mit Photoshop nachgebessert. Zwei Motive sind von der Werbebotschaft etwas zu stark überlagert. Die Serie ist stilistisch nicht 100prozentig stringent, aber das Ergebnis jedes einzelnen Bildes spricht für sich.

Stefan Kraft im Sporthilfe Kalender 2021

Stefan Kraft, Skisprung-Gesamtweltcupsieger, findet das süße “Siegertreppchen zum Anbeißen” | © Daniel Gmeiner

Volle Kraft voraus 2021

Durch die Verschiebung der Olympischen Sommerspiele in Tokyo und der Fußball-Europameisterschaft auf 2021 erwarten Österreichs Athleten und Sportfans nach einem entbehrungsreichen Jahr zwei besondere Großereignisse. “Dieser – heuer mit besonders kreativen Drohnenfotos gestaltete – Kalender leistet einen wichtigen Beitrag, um unsere Athletinnen und Athleten auf ihrem sportlichen Karriereweg zu unterstützen. Einen besonderen Dank möchte ich den Sportlerinnen und Sportlern sowie allen Partnern aussprechen, die dieses Projekt mit ihrer Unterstützung möglich gemacht haben”, bedankt sich Gernot Uhlir, Geschäftsführer Österreichische Sporthilfe.

Lukas Weißhaidinger im Sporthilfe Kalender 2021

Lukas Weißhaidinger, Olympiahoffnung und WM-Bronze Medaillengewinner im Diskuswurf | © Daniel Gmeiner

“Lukis” für Lukas Weißhaidinger

Einer der stärksten Männer Österreichs hat nicht nur große Muckis, sondern auch Sinn für Humor und ein großes Herz. “Das Jahr 2021 mit den Olympischen Spielen in Tokyo ist mein großes Ziel. Es wäre ein Traum, wenn ich dort eine Medaille gewinnen und gleichzeitig bei den Fans zu Hause im Wohnzimmer aus dem Kalenderblatt lachen würde. Bestellt euch jetzt ein Exemplar, damit es auch in Zukunft viele kleine „Lukis“ gibt!“, so Lukas Weißhaidinger, Olympiahoffnung und WM-Bronze Medaillengewinner im Diskuswurf.

Die Einnahmen aus dem Projekt kommen ausschließlich der Unterstützung der Sporthilfe-Athletinnen und -Athleten zugute. Der Preis beträgt 29,95 Euro (zzgl. Versand) pro Kalender.

(PA/red)

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.