Martin Kubesch wird Chefredakteur von Falstaff

Die Suche nach einem neuen Chefredakteur im Falstaff-Verlag war erfolgreich: Martin Kubesch übernimmt im Dezember 2019 die Agenden von Ursula Macher und freut sich schon auf die neuen Aufgaben. Falstaff-Herausgeber Wolfgang M. Rosam zeigt sich optimistisch, den Richtigen ausgesucht zu haben, und streut dem Neuzugang Rosen. “Ich bin mir sicher, dass Martin Kubesch das erfolgreiche Magazin durch seine Erfahrung in der Konzeptionierung und Weiterentwicklung von Printprodukten bereichern wird”.
Falstaff ist mit einer Auflage von 143.000 Stück das größte Magazin für kulinarischen Lifestyle im deutschsprachigen Raum.

Erfahrener Journalist

Das nötige Know-how für den Job hat Martin Kubesch in seiner 30-Jahre dauernden Berufslaufbahn erworben. Er war etwa schon stellvertretender Chefredakteur des Magazins “News”, an der Entwicklung von “Woman” beteiligt und Leiter der Abteilung für Sonderprodukte im Verlag der Gratis-Zeitung “Heute”. Von 2014 bis 2019 war er Chefredakteur des Kurier-Magazins “Freizeit”. Nun soll Kubesch das Falstaff-Magazin in neuem Glanz erstrahlen lassen. Die langjährigen Chefredakteure Peter Moser und Bernhard Degen verantworten weiterhin die Bereiche Wein und Falstaff Online.

0 Kommentare

Hinterlasse ein Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.