Startup vermittelt leere Hotelzimmer an SchülerInnen

Wenn einem Schüler oder Schülerin die eigenen vier Wände zu eng werden oder das Internet nicht schnell genug funkt, kann sie oder er bei entsprechender Lernbereitschaft in ein Hotelzimmer ausweichen und zu lernen beginnen. In Zusammenarbeit mit der Bildungsdirektion für Wien und dem Startup “Book Your Room” bietet das Aparthotel Adagio Wien derzeit seine Studios für Familien und Betreuer*innen an, damit sie in Ruhe dem digitalen Unterricht folgen oder einfach konzentriert lernen können. Das Angebot steht gratis zur Verfügung und kann über eine Webplattform gebucht werden. Die leeren Hotelzimmer werden für maximal zwei Personen pro Raum geöffnet. Nach dem Lockdown sollen auch Konferenzräume für größere Klassengruppen bereitstehen und dann als leerstehende Räume gebucht werden können.

"Aparthotel

Fliegende Arbeitszimmer

Schulen und Bildungseinrichtungen benötigen Platz, um einen sicheren Ort für die Schüler und Schülerinnen zu gewährleisten. Dass die Wohnung kein geeigneter Ersatz ist, steht aus mehreren Gründen fest. Fehlen auch noch Ruhe und schnelles Internet, dann steht man in Zeiten von Covid-19 praktisch auf der Straße. Einen Fluchtort bietet die Hospitality-Group Accor, zu deren Netzwerk die Marke Adagio gehört. Bevor die leerstehenden Hotelzimmer ungenutzt bleiben, stellt man sie gerne Schülern bereit.

Für Familien kostenlos

Dieses Engagement soll besonders jene Kinder und Familien unterstützen, die für ein produktives und ungestörtes Lernen zu Hause nicht über ausreichend Platz und/oder Wlan verfügen. Statt direkt mit dem Hotel in Kontakt treten zu müssen, ist das Unternehmen “Book Your Room” zwischengestaltet. Über deren Website kann man in wenigen Schritten einen Raum mieten. Maximal zwei Personen sind im Zimmer erlaubt, eine davon muss Schüler sein, die andere laut Nutzungsbedingungen ein “Leiter/Leiterin”. Die Hotelzimmer dürfen nur zu Unterrichtszwecken gemietet werden. Laut Verordnung der Bundesregierung wäre auch im Zimmer ein Mund-Nasen-Schutz anzulegen bzw. nicht abzulegen.

Speedy delivery

Die Buchung erfolgt über ein Onlinebuchungstool, das von den Betreibern Paul Spitzer, Jakob Mayerhofer und Clemens Walter zur Verfügung gestellt wird. Das Startup-Team hat schon Schlagzeilen gemacht und wurde für ihre jugendliche Innovationskraft bei mehreren Awards ausgezeichnet. Für ihre Idee, leerstehende Räume jedweder Art über eine zentrale Online-Plattform zu vermitteln, erhalten die Jungunternehmer als Schulnote eine glatte 1. Für die Site Health und Geschwindigkeit der von ihnen entwickelten Website gäbe es im englischen Sprachraum eine glatte F. Alle Interessenten mit dem Ansinnen “leerstehende Räume in Wien mieten” zu wollen, sollten ans Buchen denken, um die Angebote im Netz zu entdecken.

Leerstehende Räume in Wien

Im Rahmen des Projekts “Das fliegende Klassenzimmer” können nicht nur Räume gebucht werden. Auch Schulen sollen freie Konferenz- und Seminarräume in ausgewählten Accor Hotels kostenlos nutzen können, um aus unsicheren Schulgebäuden “fliehen” zu können. In Wien wird dieses Angebot gelten, sobald die Schulen und Hotels wieder öffnen, wird in einer Presseaussendung angekündigt. Eingefädelt wurde die Initiative von Norbert Kettner, Direktor WienTourismus.

(PA/red)

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.