Musikalisches Donnern der “Flying Bulls” über St. Wolfgang

Die Leidenschaft fürs Restaurieren historischer Flugzeuge hat 1999 zur Gründung der Firma “The Flying Bulls” geführt. Eine Gruppe von Flugzeugenthusiasten, deren Liebe seltenen Flugzeugen und Helikoptern gilt, hat im Hangar-7 ihr Zuhause gefunden und schone eine stattliche Flotte in Schuss gebracht. Auf meisterliche Art und Weise werden die Flugzeuge dann auch von den “Flying Bulls” in atemberaubenden Shows  zur Schau gestellt. Wie etwa die P-38 Lightning von Lockheed, eines der schönsten Flugzeuge, das jemals gebaut wurde. Flugzeuge wie dieses waren auch bei der Flugshow rund um den Wolfgangsee am 15. August zu bestaunen. Im Sunset Wing Club in St. Wolfgang gab es die passende musikalische Ergänzung.

Lockheed P-38 "Lightning" und Chance Vought F4U-4 "Corsair" in der Luft

“The Flying Bulls” Lockheed P-38 “Lightning” und Chance Vought F4U-4 “Corsair” in der Luft | © Miro Majcen/Red Bull Content Pool

Flugshow rund um den Wolfgangsee

Mitreißende Formationsflüge der Flying Bulls sorgten am Samstag für gute Stimmung im Sunset Wing Club made by scalaria. Rund um den Wolfgangsee in Salzburg konnten Zuschauer die Darbietung am See erleben und per Live Stream die Musik dazu genießen. Unter der Leitung von Chefpilot Raimund Riedmann gingen die Maschinen hoch in die Luft. Riedmann und seine “fliegenden Bullen” vom Hangar-7 in Salzburg flogen die Flugzeug-Raritäten aus 50 Jahren Fliegergeschichte mit gewohnter Sicherheit und Virtuosität.

Der Chefpilot ist seit der Gründung im Jahr 2000 bei den Flying Bulls. Seine persönlichen Lieblinge unter den Flugzeugtypen der Flying Bulls Flotte zählen die klarerweise die Corsair, das “Wappentier” der Flying Bulls, die P-38 Lightning und die Douglas DC-6.

Raimund Riedmann beim Fliegerhorst Hinterstoisser in Zeltweg

Raimund Riedmann beim Fliegerhorst Hinterstoisser in Zeltweg | © Erwin Polanc/Red Bull Content Pool

Sunset Wing Club St. Wolfgang

In St. Wolfgang wird nach der erfolgreichen Flugshow der “Flying Bulls” mit der speziell zur Flugchoreographie komponierten Musik der scalaria symphony schon für nächstes Jahr geplant. Dann soll wieder im Rahmen des “Living Legends of Aviation Awards@scalaria” 2021 manch Hollywood-Größe an den See gelockt werden. Hoffentlich wieder mit reger Publikumsbeteiligung, und sofern es nach den geltenden Corona-Regeln in Österreich wieder möglich ist.

Wer sich heuer für einen Urlaub in Österreich entschieden hat, konnte auch in St. Wolfgang miterleben, dass es anderswo nicht besser sein kann. Die Flugshow der Flying Bulls bewies sich als gelungene Auftaktveranstaltung für ein im kommenden Jahr geplantes Kultur- und Musikformat rund um den Wolfgangsee. Das sich auch auf dem Gelände der scalaria abspielen wird, wo Gäste ausreichend Platz finden. Der weitläufige scalaria beach gewährleistet direkten See-Zugang und viel Raum für Entfaltung und Erholung.

(PA/red)

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.