Wiener Opernball auf der 42 Street in New York

Die weltberühmte 42 Street in Manhattan war Schauplatz eines glamourösen Ballnacht, die seit 65 Jahren einen fixen Platz im Gesellschaftskalender der Weltmetropole einnimmt: der Viennese Opera Ball. Einmal im Jahr zur Faschingszeit legt die Wiener Balltradition ein Gastspiel im Big Apple ein, das sich hunderte Vertreter aus Wirtschaft, Kultur und Politik der Vereinigten Staaten und viele Auslandsösterreicher nicht entgehen wollen. Für Hollywood-Glamour sorgte Nathan Lee Graham, der durch den Abend führte. Weitere Künstler wie die Sopranistin Angel Blue und andere Opernstars waren zahlreich erschienen.

Nathan Lee Graham mit und Ballorganisatorin Silvia Frieser in New York

Nathan Lee Graham mit und Ballorganisatorin Silvia Frieser |

Prunkvoller Ballsaal

Das Cipiriani 42nd Street im Herzen Manhattans bot den prunkvollen Rahmen. Das Gebäude wurde im Jahr 1921 errichtet und beherbergte einst ein Bankhaus. Die Architektur ist von der italienischen Renaissance inspiriert und der Prunksaal, wo das Hauptgeschehen des Balls stattfand, ist von Boden bis zur Decke in Mamor ausgekleidet. Die märchenhafte Kulisse war somit auch Anziehungspunkt und Schauplatz für viele Balldebütantinnen und Debütanten der feinen New Yorker Gesellschaft, die eine tadellose Eröffnung hinlegten.

Delegation aus Österreich

Der von Silvia Frieser (The Event Atelier) und Daniel Serafin (Esterházy Kulturbetriebe) organisierte Viennese Opera Ball wurde unter dem Ehrenschutz von Bundespräsident Alexander Van der Bellen ausgetragen. Eine Delegation aus Österreich war mitgereist und pflegte die guten kulturellen Beziehungen zum Gastland USA. „Diese wunderbare Tradition aufrecht zu erhalten und Österreich mit fulminanter Kultur zu repräsentieren, ist eine ehrenvolle Aufgabe. In New York können wir zeigen, dass Österreich tatsächlich der kulturelle Mittelpunkt Europas ist und dafür in der ganzen Welt geliebt wird“, freuten sich Frieser und Serafin über den gelungenen Ball.

Ernst Woller, Danielle Spera, Klaus Panholzer beim Viennese Opera Ball

Ernst Woller, Danielle Spera, Klaus Panholzer | © Stefan Joham

Gäste des Viennese Opera Balls

Die Wiener Balltradition feierten unter anderem Generalkonsul Helmut Böck, Elisabeth Muhr, Denise Rich, Jean Shafiroff, Florence Hvorostovsky, Ann Ziff (Metropolitan Opera), Opernsänger Michael Spyres, Sopranistin Corinne Winters, Tenor Limmie Pulliam, MET-Star Angel Blue und Sopranistin Ewa Plonka, Danielle Spera (Jüdisches Museum Wien), Stefan Ottrubay und Karl Wessely (Esterházy Kulturbetriebe), Franz Pattay (Vereinigte Bühnen Wien), Klaus Panholzer (Schloß Schönbrunn), Ernst Woller (Stadt Wien), Inge und Harald Serafin, Matthias Fletzberger (Dirigent) oder Ingrid Flick (Unternehmerin).

  • Ingrid Flick, Daniel Serafin, Ingeborg Serafin
    Ingrid Flick, Daniel Serafin, Ingeborg Serafin beim Viennese Opera Ball 2020
  • Künstler des Viennese Opera Balls in New York
    Künstler des Viennese Opera Balls in New York
  • Ernst Woller, Silvia Frieser, Helmut Böck, Franz Pattay
    Ernst Woller, Silvia Frieser, Helmut Böck und Franz Pattay in New York
  • Nathan Lee Graham führte durch den Abend
    Nathan Lee Graham beim Viennese Opera Ball 2020
  • Balleröffnung des Viennese Opera Balls 2020
    Balleröffnung Viennese Opera Ball 2020
  • Debütanten am Viennese Opera Ball in New York
    Debütanten am Viennese Opera Ball in New York
  • Debütantin am Viennese Opera Ball in New York
    Debütantin am Viennese Opera Ball in New York

 

0 Kommentare

Hinterlasse ein Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.