Himmelblauer “Feintüll” für Lili Paul-Roncalli beim Fotoshooting

Vor der reizenden Kulisse des Hotel Astoria Resort Seefeld in Tirol fand das Fotoshooting des Haute Couture Austria Award 2020 statt. Auf Initiative der Bundesinnung Mode– und Bekleidungstechnik der Wirtschaftskammer Österreich geht der Wettbewerb der Modeschneider heuer zum 17. Mal über die Bühne. Als Testimonial für das diesjährige Motto “Water shapes us” konnte die österreichische Artistin und Gewinnerin der Tanzshow “Let’s Dance”, Lili Paul-Roncalli gewonnen werden.

Lili Paul-Roncalli, Wolfgang Reichl, Doris Pommerening, Sigrid Mayer, Elisabeth Gürtler

Sigrid Mayer, Lili Paul-Roncalli, Doris Pommerening, Wolfgang Reichl und Elisabeth Gürtler | © Felix Frühauf

“Feintüll” in der Farbe Blau für Lili Paul-Roncalli

Nach der Farbe Grün für das Element Erde (2019) setzt sich der Design-Zyklus 2020 mit der Farbe Blau für das Element Wasser fort. 50 Laufmeter des edlen Stoffes können Dank der Hilfe von Sponsoren Wettbewerbsteilnehmern des Haute Couture Austria Award 2020 zur Verfügung gestellt werden. Die eingereichten Modelle müssen aufwendig gearbeitet sein, zumindestens 80 Prozent von Hand gefertigt werden und aus exquisiten Materialien bestehen. Ein paar Meter des edlen “Feintüll”in Blau wurden für das himmlisch drapierte Kleid von Lili Paul-Roncalli verwendet, das sie beim Fotoshooting in Seefeld trug.

Creative Director Wolfgang Reichl, Head of PR Doris Pommerening und Fotografin Sigrid Mayer inszenierten die jüngste Tochter von Bernhard Paul im Spa-Resort der Hotellerie-Legende Elisabeth Gürtler in entspannter Atmosphäre. “Ich fühle mich sehr geehrt Design made in Austria in dieser Form unterstützen zu dürfen. Die kreative und innovative Kraft der Couturiers soll im In- und Ausland wahrgenommen werden. Ich freue mich schon sehr auf das Shooting der besten zehn Looks der Award-Kollektion im Herbst“, sagt Lili Paul, die für das Shooting aus Spanien angereist kam.

Imageshooting für den Haute Couture Austria Award 2020 mit Lili Paul-Roncalli in Seefeld, Tirol

Fotoshooting für den Haute Couture Austria Award 2020 mit Lili Paul-Roncalli | © Felix Frühauf

Award Design-Zyklus Element Wasser

Die vier Elemente – als Hommage an Mutter Natur – standen als Inspiration im konzeptionellen Fokus für den HCA Design-Zyklus 2019 – 2022. Nach der Farbe Grün für das Element Erde (2019) setzt sich der Design-Zyklus 2020 mit der Farbe Blau für das Element Wasser fort. “Die finalen Designgrundlagen basieren auf vorgegebenen, dem Thema entsprechenden Moodcharts sowie dem Basismaterial Feintüll / Hellblau. Umgesetzt in spektakulären bodenlangen Couture Kreationen.“ erklärt Wolfgang Reichl das Konzept des österreichweiten Wettbewerbs.

Haute Couture Austria Award in sozialen Medien

Der Modeaward feiert heuer sein 17-jähriges Bestehen und wird erstmalig in einem Web-Konzept umgesetzt. Die Fotoshooting fand auf klassische Art mit echten Sozialkontakten statt. “Ich freue mich sehr, dass unser 4.700m² grosses Alpine-Active-Spa für das Shooting gewählt wurde. Ich bin schon sehr gespannt auf die 40 Kreationen der Couturiers”, so Elisabeth Gürtler, die auch Teil der Jury sein wird.

Lili Paul-Roncalli und Elisabeth Gürtler beim Shooting im Astoria Relax & Spa Hotel

Lili Paul-Roncalli und Elisabeth Gürtler vor dem Astoria Relax & Spa Hotel | © Sigrid Mayer

Circus Roncalli in den Kristallwelten

Wegen der ungewissen Lage war lange Zeit ungewiss, ob es diesen Sommer „Roncalli´s Zirkuszauber“ in den Swarovski Kristallwelten geben wird. Die Artistinnen und Artisten von Roncalli-Gründer Bernhard Paul freuen sich umso mehr, gemeinsam mit den Swarovski Kristallwelten alle Besucher auch in diesem Jahr begeistern zu dürfen.”Roncalli´s Zirkuszauber“ findet heuer von 08. August bis 06. September in Wattens statt.

Roncalli´s Zirkuszauber geht von 08. August bis zum 06. September über die Bühne

Stefan Isser, Carla Rumler Zirkusdirektor Bernhard Paul, Markus Langes-Swarovski und Artistin Lili Paul-Roncalli | © Swarovski Kristallwelten

Den Besuchern wird ein buntes Potpourri aus Artistik, Poesie und Künstlerischem geboten. Aufgrund der aktuellen Gegebenheiten und Auflagen mussten die Dauer und Dimension des Festivals angepasst werden.

(PA/red)

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.