“Dancing Stars” 2020 tanzen Virus auf der Nase rum

Nachdem die TV-Show “Dancing Stars” im März wegen dem Coronavirus stoppen musste, dürfen die Teilnehmer zurück ins ORF-Studio am Küniglberg, und der Tanzwettbewerb kann fortgeführt werden. Die Proben sind bereits los gegangen, das erste Fotoshooting nach der Pause absolviert. Am 25. September läuft die erste Sendung auf ORF1. Mit dabei: Silvia Schneider und Danilo Campisi, Christian Dolezal und Roswitha Wieland, Natalia Ushakova und Stefan Herzog, Norbert Oberhauser und Catharina Malek, Marcos Nader und Alexandra Scheriau, Tamara Mascara und Dimitar Stefanin, Cesar Sampson und Conny Kreuter, Andreas Ogris und Vesela Dimova, Michi Kirchgasser und Vadim Garbuzov, Edita Malovcic und Florian Vana. Die Proben finden unter Einhaltung spezieller Corona-Sicherheitsmaßnahmen im Funkhaus Wien statt. Die Live-Shows gehen im TV-Ballroom im ORF-Zentrum über die Bühne.

Maßnahmen gegen das Coronavirus

Ohne Publikum im ORF-Ballroom wird der eine oder andere Zwischenschnitt ins Publikum heuer ausfallen, aber das wird kaum auffallen. Hauptsache alle bleiben gesund und bei guter Unterhaltung. Die strengen Auflagen für die Crew können sich sehen lassen. Statt umweltbewusst und klimaschonend mit öffentlichen Verkehrsmittel unterwegs sein zu dürfen, gilt ein “Öffi”-Verbot für Tänzer und Promis. ORF-1-Channelmanagerin Lisa Trotzauer will die “Vorbildfunktion” des öffentlich-rechtlichen Senders wahren: “Heute werden alle Betreuer, Tänzer und Promis auf das Virus getestet”. Die Tanzpaare werden untereinander keinen Kontakt haben und dürfen nicht mit öffentlichen Verkehrsmitteln fahren, so Trotzauer.

Tanzgefühl beim Abstandhalten

Ein Abstand von zwei Metern wird grundsätzlich eingehalten, ansonsten kommen Schutzmasken zum Einsatz. Natürlich nicht beim Tanzen. Die Interviews nach dem Tanzen werden ins Studio verlegt, wo die Paare dann getrennt sitzen werden. Nur wenige Fans werden im Ballroom sitzen dürfen, damit ein zumindest ein bisschen Publikumsstimmung spürbar wird. Mirjam Weichselbraun wohnt in London und kann aufgrund der Strapazen nicht kommen. Kein Problem: Somit übernimmt Kristina Inhof die Moderation. Das langjährige Jurymitglied Nicole Hansen kann ebenfalls nicht aus der Schweiz anreisen. Ihr Juryplatz wird umbesetzt, dafür ist sie in “Q1” zusehen.

"ORF-"Dancing Stars" ab 25. September wieder live in ORF 1,

Die Tänzer und Promis der diesjährigen Show | © ORF/Zach-Kiesling

“Dancing Stars” 2020 auf allen Kanälen

Am 18. September geht der “Dancing Stars”-Reigen auf ORF mit einer Folge von „Q1 – Ein Hinweis ist falsch“ los. Mit dabei jede Menge “Dancing Stars”-Promis aus älteren Staffeln, wie Stefano Bernardin und Nina Hartmann. Wenn die Stars und Profis der Corona-Ausgabe Ende September so richtig in Schwung sind, ist auch dancingstars.ORF.at mit laufenden Berichten und Hintergrundstorys und Social-Media-Beiträgen dabei. Die ORF-TVthek bringt alle TV-Shows live und on demand. Und auch via Facebook können sich Fans der Tanzshow rund um die Uhr über das Geschehen informieren.

(ORF/red)

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.