Alpha Awards für Vergabe von Awards an Kreativbranche

Der Alpha Awards Grand Prix wird an Wettbewerbe aus dem deutschen Sprachraum verliehen, die es gewohnt sind, anderen Organisationen oder Menschen Preise zu verleihen. Die “Awards für Awards” sind sozusagen ein kleines Dankeschön für die Eventveranstalter, die einen Wettbewerb mit einer Preisverleihung organisieren. In der Kreativbranche zählen besonders zwei Awards zu den heißbegehrten: die CCA Venus und der iab Web Ad.

Für das Ausrichten derartiger Events ist großes Know-how gefragt, schließlich gilt es auf vielen Ebenen professionelle Arbeit zu leisten. Beginnend mit der Ausschreibung, weiters mit dem Sichten der eingereichten Arbeiten, Nominierung einer fachkundigen Jury, Auswahl der besten Arbeiten und nicht zuletzt die Vergabe der Trophäen im Rahmen eines Live-Events zählen zum Aufgabenspektrum. In Zeiten von Covid-19 war dieses Unterfangen außerordentlich schwierig zu bewerkstelligen.

Auszeichnung für Creativ Club Austria

Während andere Awards der Kommunikationsindustrie heuer gar nicht oder nur sehr eingeschränkt online verliehen werden konnten, ging der Creativ Club Austria einen komplett neuen Weg, um den Restriktionen durch die Pandemie zu trotzen und der heimischen Kreativwirtschaft eine Bühne zu bieten. Schon frühzeitig entschloss man sich beim CCA, die Einreichgebühren in diesem Jahr auszusetzen, um möglichst viele Teilnehmer zu animieren, daran teilzunehmen. Das gelang vorzüglich und deshalb gibt es einen Alpha Awards Grand Prix.

Alpha Award für CCA

Alpha Awards gingen heuer in acht Kategorien an Wettbewerbe aus dem deutschen Sprachraum | © CCA/Alpha Awards

Award für iab austria

Der iab webAD 2019 wurde bei der diesjährigen Verleihung in der Kategorie “Bester Award eines Vereins bzw. Verbands” ausgezeichnet. Bei der 17. Auflage verzeichnete der iab webAD mit 342 Arbeiten einen neuen Einreichrekord. 85 Digitalkampagnen wurden ausgezeichnet, elf davon mit Gold. Bereits zum zweiten Mal wurde der Award des interactive advertising bureau austria mit einem neuen Konzept in der Wiener Marx Halle verliehen. Heuer wird der Award am 26. November 2020 pandemiebedingt im Rahmen eines Webcasts verliehen werden. Ziemlich sicher wird auch dieser Event im kommenden Jahr einen Alpha Awards Grand Prix verdienen.

Kristina Csar, Cosima Serban, Ursula Gastinger und Markus Plank von iab mit Alpha Awards 2020

Kristina Csar, Cosima Serban, Ursula Gastinger und Markus Plank von iab mit Alpha Awards 2020 | © iab/Alpha Awards

Alpha Awards Grand Prix

Der Award wurde heuer in acht Kategorien an Wettbewerbe aus dem deutschen Sprachraum verliehen. Die Jury bewertete die eingereichten Projekte nach einem vorgegebenen System. Drei von acht Auszeichnungen gingen bei der zweiten Auflage des Alpha Awards Grand Prix an Initiativen der Kommunikations- und Medienindustrie. “Wettbewerbe fördern Menschen in ihrer Weiterentwicklung, motivieren sie zu Bestleistungen und inspirieren sie, ihr gesamtes Potenzial zu entfalten. Wir wollen all jene fördern, die mit kreativen Mitteln andere dazu motivieren, die eigene Individualität zu entdecken und zum Ausdruck zu bringen”, bekräftigt Stefan Böck, CEO von Alpha Awards.

(PA/red)

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.