“Babylon Berlin” Premiere im Look der 1920er

Zwölf neue Episoden der Erfolgsserie „Babylon Berlin“ lassen die aufregende Metropole der 20er-Jahre wieder aufleben. Diesmal ermittelt Gereon Rath (Volker Bruch) im Fall einer Schauspielerin, die bei Dreharbeiten im Filmstudio Babelsberg ums Leben gekommen ist. Berliner Schnauze und Zeitgeschichte vor dem Hintergrund des Börsencrashs von 1929 liefern den Plot für die dritte Staffel des Erfolgsformats. Für die vorangegangenen gab es den Deutschen Fernsehpreis, den Grimme-Preis und den Europäischen Filmpreis. Die neuen Folgen von „Babylon Berlin“ sind ohnehin schon vor der Premiere ein internationaler Serienhit: sie konnten in mehr als 100 Länder verkauft werden.

 

 

Vor der Erstausstrahlung der neuen Staffel auf Sky 1 in Österreich bekamen prominente Premierengäste in Wien einen ersten Vorgeschmack auf die neuen Episoden. In der traditionsreichen Sektkellerei Kattus gab es Ausschnitte aus der dritten Staffel „Babylon Berlin“ zu sehen und den Gästen bot sich die Gelegenheit, einen Teil des Filmteams kennenzulernen. Gekommen waren die Hauptdarsteller Volker Bruch und Trystan Pütter sowie Michael Polle (X-Filme) und Marcus Ammon (Sky). Stilecht im Look der 20er-Jahre gekleidet, folgten viele der Besucher dem Motto der Party. Darüber freuten sich die Gastgeber von Kattus ebenso wie die nach Wien angereiste „Babylon Berlin“-Crew. Auch zahlreiche Schauspieler aus Österreich schauten vorbei, um das Ergebnis der aufwendig produzierten Serie von X Filme Creative Pool aus Berlin als Erste zu sehen. 

Premierenparty

Auf Einladung von Sky Österreich sprudelte der Sekt bei der rauschenden 1920er-Jahre-Mottoparty. Mitgefeiert haben unter anderem Verena Altenberger (Schauspielerin), Maxi Blaha (Schauspielerin), Andreas Ferner (Kabarettist), Karl Fischer (Schauspieler), Christoph Fälbl (Kabarettist), Daniela Golpashin (Schauspielerin), Gerald Grünberger (Verband Österreichischer Zeitungen), Petra Haller (APA), Michael Himmer (GroupM), Sonja Horner (WKO), Rudolf John (Filmexperte), Johannes Kattus (Sektkellerei Kattus), Christoph Klinger (oeticket), Thomas König (Reichl und Partner), Thomas Kralinger (Kurier), Felix Kreutzer (Schauspieler), Susanne Lackner (KommAustria), Martin Leutgeb (Schauspieler), Herbert Lippert (Wiener Staatsoper), Sami Loris (Schauspieler), Marlies Nitschmann (Kattus-Borco), Dominic Oley (Schauspieler), Michael Polle (Filmproduzent), Mario Rossori (Künstlermanager), Andreas Ruhland (Kattus-Borco), Daniel Serafin (Esterházy Kulturbetriebe), Elisa Seydel (Schauspielerin), Susi Stach (Schauspielerin), Anna Unterweger (Schauspielerin), und Nicolas Wolf (Schauspieler).

0 Kommentare

Hinterlasse ein Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.