Hotels laden zu „Erlebe Deine Hauptstadt“ mit Wien-Extra

Was schon einmal gut funktioniert hat, findet im Sommer 2020 eine Wienerholung. Als Dankeschön der Wiener Hotellerie an die Bewohner des Landes, öffnen im August 40 Top-Hotels ihre Pforten für die Aktion „Erlebe Deine Hauptstadt.Wien“. Sie haben sich zusammengetan, um gemeinsam in Österreich lebende Menschen einzuladen, ihre Hauptstadt Wien aus neuen Perspektiven und mit dem gewissen Extra zu erleben.

Bereits im Jänner nutzten über 1.200 Gäste aus Wien, Niederösterreich und dem Burgenland die Chance, sich einmal als Tourist durch Wien zu bewegen und neue Facetten an ihrer Stadt zu entdecken. Das Konzept ist für doe August-Aktion gleich geblieben. Gäste haben die Wahl zwischen vier Preiskategorien, die jeweils zwei Übernachtungen für zwei Personen und eine besondere Schloß-Schönbrunn-Tour für zwei Personen umfassen. Gebucht werden kann ab 15. Juli 2020 auf der Website. Die Pakete beginnen bei 199 Euro und enthalten kein Frühstück oder Abendessen.

Gastronomie soll auch profitieren

Statt im Hotelrestaurant zu speisen, sollen alle teilnehmenden Gäste mit Wohnsitz in Österreich, an die sich die Einladung der Wiener Spitzenhotellerie richtet, lieber in einem Wiener Restaurant ihrer Wahl genießen. “Der einzige Weg aus der aktuellen Tourismuskrise ist, gemeinsam an einem Strang zu ziehen und neue Wege zu gehen. 90.000 Arbeitsplätze hängen ebenso vom Tourismus ab, wie das vielfältige kulturelle und gastronomische Angebot Wiens“, führt Dominic Schmid, Hotellerie-Fachgruppenobmann in der Wirtschaftskammer Wien bei der Präsentation im Kursalon Hübner, am 23. Juni aus.

Wiener Hotels der gehobenen Kategorie laden Gäste aus Österreich zum sommerlichen Kurzurlaub nach Wien ein

Wiener Hotels der gehobenen Kategorie laden Gäste aus Österreich zum sommerlichen Kurzurlaub nach Wien ein | © Stefan Diesner

Wichtiger Impuls für den Tourismus in Wien

Über 1,8 Millionen Nächtigungen verzeichnete Wien im August 2019. Wieviele es heuer werden, kann man nur erahnen. Umso wichtiger ist es nun, die Österreicher im Hochsommer nach Wien einzuladen. Alle Pakete enthalten eine „Imperial Tour“ durch Schloß Schönbrunn und freien Eintritt in den Kronprinzengarten für jeweils zwei Personen im Wert von 45 Euro. Darüber hinaus gibt es Goodie-Bags mit Spezialitäten von bekannten Wiener Unternehmen wie Stauds oder Meinl. Zur Begrüßung erhalten Gäste ein Glas Schlumberger-Sekt zur Begrüßung.

Unbezahlbare Erlebnisse obendrauf

Zusätzlich zu Übernachtung und Schönbrunn-Tickets erwarten die Gäste von „Erlebe Deine Hauptstadt.Wien“ zahlreiche „Lifetime Experiences“, die normalerweise nicht verfügbar sind. Unter anderem lädt Dompfarrer Toni Faber zu einem Rundgang in der Dachrinne des Stephansdoms samt Besichtigung des Dachbodens. Die Manufaktur Scheer lädt zum Besuch des Lederlagers und des privaten Museums der Schuhgeschichte. Im Schwarzen Kameel erwartet die Gäste eine private Weinverkostung im geheimen Keller des Wiener Traditionslokals. Der k.u.k. Hofschneider Knize bittet zum Besuch des Ateliers, das von Adolf Loos gestaltet wurde. Wer mit einer Vespa durch die Stadt gasen möchte, bekommt eine gratis verliehen vom Spezialisten Faber.

Wiener Hoteliers der gehobenen Kategorie laden Gäste aus Österreich zum sommerlichen Kurzurlaub nach Wien ein

Die Wiener Hoteliers freuen sich genauso über Besucher aus Wien | © Stefan Diesner

Erlebe Deine Hauptstadt wie Luxus-Urlaub

Mit vier Milliarden Euro Wertschöpfung leistet der Tourismus einen massiven Beitrag zum Bruttoinlandsprodukt der Stadt. “Erlebe Deine Hauptstadt verbindet touristische Qualität mit außergewöhnlichen Erlebnissen und kulturellen Angeboten. Von der Aktion profitieren nicht nur die Gäste und Hotels selbst, sondern auch weite Teile der Wiener Wirtschaft”, ist Park-Hyatt-Vienna-Direktorin Monique Dekker überzeugt. „Wir sind überzeugt davon, dass viele Gäste die umweltfreundliche und komfortable Anreise mit den Österreichischen Bundesbahnen nutzen werden“, ergänzt Gözde Eren, Direktorin des Andaz Vienna Am Belvedere.

0 Kommentare

Hinterlasse ein Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.