DOTS Sushi auf der Mariahilfer an neuer Adresse

Während manche Betriebe aufgrund der harten Covid-19 Maßnahmen der Bundesregierung in den Konkurs schlittern, gibt es andere, die in den letzten Monaten zwei neue Lokale aufgesperrt haben (eigentlich drei) und die Zeit des Lockdowns nutzen konnten. Unternehmer Martin Ho eröffnete am 3. Juni 2020 ohne Pomp und Glanz sein neues DOTS auf der Mariahilfer Straße 36. Wie das geht? Die Baubranche stand niemals still und Ho konnte sein Personal in der Umbauphase weiterhin beschäftigen. „Die Übersiedlung während des Shutdowns durch die Covid-19-Maßnahmen hat uns die Möglichkeit gegeben, Arbeitsplätze zu erhalten und das Beste aus der herausfordernden Situation zu machen”, so Ho zu den wirtschaftlichen Überlegungen.

Das neue Dots in der Mariahilfer Straße 36 ist wie das Original in Schwarz

Das neue Dots erstrahlt wie das Original in Schwarz | © Dots Group

Das Lokal befindet sich im ersten Stock in unmittelbarer Nachbarschaft des Kaufhauses Gerngross. Das neue Dots auf Höhe Mariahilfer Straße 36 liegt im ersten Stock und ist über eine Rolltreppe erreichbar. Wie das ursprüngliche Lokal präsentiert sich das neue Dots dunkel aber nicht düster. Ein ausgeklügeltes Lichtkonzept erleuchtet die Tische und gibt den Speisen ihre verdiente Bühne. Kunstwerke aus der Sammlung des Kunstmäzens Martin Ho sind im Lokal überall platziert. Für die Fortführung des prägnanten Dots-Stils war Designer Alexander Riegler zuständig, der die gesamte DOTS Group seit ihrer Gründung vor 15 Jahren begleitet.

Kunst der Sushimeister wird sichtbar

Die Karte bleibt unverändert und setzt weiterhin auf avantgardistische Maki- und Shushikreationen. Im Lokal wird die Kunst der Sushimeister durch ein neuartiges Raumkonzept sichtbar gemacht. Jetzt können Gäste die Zubereitung der essbaren Kunstwerke mitverfolgen, während sie einen Aperitif an der Bar einnehmen. Einen Kontrast zum dunklen Interieur bietet die Terrasse, auf der bunte Blumen und Pflanzen das hektische Treiben auf der Einkaufsstraße vergessen lassen.

Viele Pflanzen auf der Terrasse des neuen Dots Restaurant Mariahilfer Straße 36

Das neue Dots hat eine begrünte Terrasse | © Dots Group

Altes Lokal wird Museum

Vorbei ist es mit dem alten Dots weiter oben in der Mariahilfer Straße auch nach der Übersiedlung des Dots Establishment nicht. Das vietnamesische Street-Kitchen-Lokal Ivy’s Pho & Grill bleibt an seiner angestammten Adresse. Hier wird der Fokus in den nächsten Monaten auf dem Liefer- und Take-Away-Geschäft liegen. 2021 wird das ursprüngliche Dots Experimental Sushi im gleichen Look wie am ersten Tag wiedereröffnen. Die Gaststätte wird auf seine damalige Größe von 80 Quadratmetern rückgebaut und exklusive Meetings für etwa 20 Gäste in der verborgenen Passage möglich machen.

Kunst im neuen Dots Restaurant auf der Mariahilfer Straße 36

Kunst spielt in den Establishments von Ho eine wichtige Rolle | © Dots Group

„Auf wenigen Quadratmetern hat alles begonnen. Diesem kleinen Lokal werde ich ewig emotional verbunden sein. Es wieder in altem Glanz erstrahlen zu lassen, ist eine absolut sentimentale Sache für mich. An dieser Adresse haben wir uns das Vertrauen unserer ersten Stammkundinnen und -kunden erworben, von denen wir viele noch heute begrüßen. Das ursprüngliche DOTS wird mich immer daran erinnern, der Linie treu zu bleiben und keine Kompromisse einzugehen“, sagt Ho.

Das neue Dots Sushi Lokal in der Mariahilfer Straße 36 über dem Wein & Co

Das neue Dots in der Mariahilfer Straße 36 | © Kathi Schiffl

Stolz auf Mitarbeiter

Mit dem Newman im ONE o ONE und dem neuen Dots konnte Ho in der schwierigsten denkbaren Zeit während des Corona-Lockdowns zwei neue Projekte realisieren, keinen substantiellen Umsatz erwirtschaften und nebenher Tausende Euro an Fixkosten täglich stemmen. Kein Wunder, dass Ho höchsten Respekt in der Gastronomiebranche genießt. An seine Facebook-Freunde wandte sich Martin Ho einen Tag vor der Eröffnung des neuen Dots auf Mariahilfer Straße 36 mit einem emotionalen Posting, das auch leise Kritik an der schleppenden Bürokratie im Zuge von Auszahlungen für Kurzarbeitsbeschäftigte enthielt. Als Eigentümer übernimmt Ho die Verantwortung für Fehler. Gleichermaßen gesteht er jedem Kollegen und jeder Kollegin in seinem Team auch zu, Fehler zu machen und daraus zu lernen.

Das macht uns als Gemeinschaft besser!

 

0 Kommentare

Hinterlasse ein Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.