Ersatz für Wiener Gastro-Gutschein jetzt anfordern

Der weltberühmte “Schnitzel-Fünfziger” hat Schlagzeilen auf der ganzen Welt gemacht und sollte mittlerweile an alle Haushalte in Wien zugestellt worden sein. Die Gastro-Gutschein-Aktion der Stadt Wien entstand in Kooperation mit der Wirtschaftskammer Wien. 950.000 Wiener Haushalten wurde ein Gutschein über 25 Euro bei Single-Haushalten oder 50 Euro bei Mehrpersonen-Haushalten versprochen. Wie leider zu erwarten war, haben Tausende Wiener keinen Gastro-Gutschein erhalten, weil die Zustellung nicht geklappt hat oder weil der Gutschein aus dem Postkasten gestohlen wurde.

Kontaktformular für Ersatz online

Exakt 103.791 Gastro-Gutscheine sind mit Stand 2. Juli 2020 schon eingelöst worden. Wer noch immer keinen bekommen hat, darf getrost die Hoffnung aufgeben und beim Bürgermeister nachfragen, was man da nicht tun könnte. Nachdem anfangs keinerlei Informationen über verlorene oder gestohlene Gastro-Gutscheine zu finden waren, gab die Impressum-Seite von wienergastrogutschein.at vor ein paar  Tagen den Hinweis, dass ein Kontaktformular ab 8.7.2020 verfügbar sei. Wie ein aufmerksamer keymedia-Leser festgestellt hat, wurde das Kontaktformular bereits aktiviert und soll mittlerweile funktionieren.

wienergastrogutschein.at Kontaktformular Screenshot

wienergastrogutschein.at Kontaktformular – Klicken für Weiterleitung

Diebstahl von Gastro-Gutschein melden

Was zu tun ist, wenn man sich sicher ist, dass der Gastro-Gutschein aus dem Postfach gestohlen wurde, ist die örtliche Polizei aufsuchen und Anzeige erstatten. Die Gutschein-Codes der als gestohlen gemeldeten Gutscheine werden daraufhin gesperrt. Somit können diese Gastro-Gutscheine nicht mehr eingelöst werden, wenn nicht schon längst geschehen. Was bei aufgebrochenen Postkästen in Mehrparteienhäusern relativ leicht erkennbar ist, wird bei einzelnen Verlusten schwieriger zu eruieren sein, ob es sich um Diebstahl handelt. Nicht nur in Postkästen, sondern auch in Postverteilzentren können Sendungen abhanden kommen. Wer keine Anzeige erstatten möchte, hat eine zweite Möglichkeit, an einen Ersatzgutschein zu kommen. Via Kontaktformular unter wienergastrogutschein.at kann man eine Meldung machen.

Meldung mit Meldedaten des Haushalts

Auf dem Meldezettel ist die genaue Schreibweise der Haushaltsadresse in das Kontaktformular einzugeben. Da die Haushaltsadressdaten aus einem Abzug aus dem Zentralen Melderegister stammen, ist es wichtig, die genaue Haushaltsadresse im Kontaktformular einzugeben. Anscheinend wurde eine sichere und datenschutzkonforme Schnittstelle zwischen Melderegister und Gastro-Gutschein-Kontaktformular eingerichtet. Eine automatische Anzeige der vollständigen Adressdaten wird nach Abgleich von Seiten der WTH Wien Ticket Holding GmbH gepusht.

Stadtrat Peter Hanke und Michael Ludwig vertrauen Wiener Gastro-Gutschein der Post an

Stadtrat Peter Hanke und Michael Ludwig vertrauen Wiener Gastro-Gutschein der Post an | © Jobst/PID

Werden Ihre Daten an Dritte weitergegeben?

Verbunden mit der Frage “Gutschein nicht erhalten?” stehen im Kontaktformular zwei Gründe zur Auswahl:

  1. Gutschein wurde nicht zugestellt
  2. Gutschein wurde gestohlen

Seinen Namen kann man nicht angeben, lediglich den Verlust melden, der dem “Haushalt” widerfahren ist. Dennoch ist eine Zustimmung zur Datenverarbeitung notwendig. Daten durch Kontaktaufnahme in Zusammenhang mit Gastrogutscheinen durch Angehörige eines begünstigten Haushalts werden folgendermaßen gespeichert: Personenbezogene Daten von Haushalten, die über die Website Kontakt aufnehmen, um im Zusammenhang mit der Aktion Fragen abzuklären, speichert das Magistrat der Stadt Wien bis zum Aktionsende bzw. bis auf Wiederruf der Betroffenen, um diese entsprechend bearbeiten und ggf. spätere Rückfragen stellen zu können.

Gutscheine gelten beinahe überall

Auch Lieferservices, Filialen von Franchiseketten oder Restaurants in Kaufhäusern können an der Aktion teilnehmen. Wenn sich die betreffende Filiale nach Erhalt des Briefs der Wirtschaftskammer Wien für die Aktion angemeldet hat, können auch dort die Wiener Gastro-Gutscheine eingelöst werden. Um Missbrauch zu vereiteln, sollten alle Wiener und Wienerinnen den Verlust ihres Gastro-Gutscheins nicht einfach schlucken und Meldung machen. Dennoch sei der Weg über das Kontaktformular niemandem empfohlen, der Wert auf Privatsphäre legt und starke Bedenken hegt.

(red)

8 Kommentare
  1. Erhard Vorwahlner sagte:

    In der Draschestraße 42 in 1230 Wien wohnnen zwei Familien Erhard Vorwahlner und Erich Vorwahlner
    warum haben wir nur einen Gutschein bekommen. Wir wollten einen zweiten Gutschein ausdrucken –das
    funktioniert aber nicht –warum ?Im Wählerverzeichnis sind zwei Parteien vermerkt. interessant Der Amtsschimmel wiehert.

    Antworten
  2. Redaktion sagte:

    Liebe Leser, liebe Leserin! Ihre Adresse kann am Kontaktformular https://wienergastrogutschein.at/de/kontakt nur dann eingegeben werden, wenn die Adresse im Melderegister steht. Wenn Sie gerade erst eingezogen sind oder in einem Haus leben, das umgebaut wurde, wie bei Dachgeschosswohnungen im Altbau, kann es sein, dass Ihre Wohndaten nicht korrekt gemeldet wurden.

    Nachstehend einige Erläuterungen und Informationen zu Stellen der Stadt Wien, die Ihnen Auskunft geben können. Bitte um Verständnis, dass wir in der Redaktion keine Nachfragen zu speziellen Fällen tätigen oder Recherchen anstellen können:

    Eine Nutzungseinheit ist ein selbstständig nutzbarer Teil eines Gebäudes. Dazu zählen zum Beispiel Wohnungen, selbstständige Büro- und Lagereinheiten sowie Werkstätten. Die Bezeichnung von Nutzungseinheiten bildet einen wesentlichen Bestandteil der Anschrift beziehungsweise der Meldedaten. Als Grundlage für die öffentliche Verwaltung und die Wirtschaft sind einheitliche Bezeichnungen nötig.

    Bei nachträglichen Zusammenlegungen oder Teilungen oder Zubauten kann es zu Änderungen kommen. Aber die müssten aufgrund der hierfür notwendigen Einreichungen bei der MA 37 erfasst sein.

    https://www.wien.gv.at/advuew/internet/AdvPrSrv.asp?Layout=stelle&Type=K&stellecd=2006060112214714&Hlayout=personen

    Alle Wohnungen mit Top Nummern müssten dort aufliegen. Wenn nicht müsste das ergänzt werden. Zusätzlich dazu raten wir, mit dem Meldeamt Kontakt aufzunehmen

    https://www.wien.gv.at/verwaltung/meldeservice/stellen.html

    Herzliche Grüße,
    Ihr keymedia Wien Team

    Antworten
  3. Schmidl Elfriede sagte:

    Ich habe bereits Ende Juni telefonisch meinen Gastro Gutschein urgiert und auch bei der Polizei den Diebstahl gemeldet. Keine Reaktion. Nach E Mail Verkehr kam lapidare Antwort Gutschein wurde bereits am 16.07.2020 eingelöst ????

    Antworten
  4. Gruber sagte:

    Hi,
    Ich habe wegen meinem gastro Gutschein nachgefragt und es hieß einfach „wurde am 29.7.2020 eingelöst“ obwohl ich den Gutschein nicht einmal bekommen habe. Ich werde also bei der Polizei Anzeige erstatten. Kann ich davon ausgehen, dass ich dann endlich auch einen Gutschein bekomme? Oder ist das nur postkastendieben vorbehalten?

    Antworten
  5. Heinz Schuster sagte:

    Ich habe Anfang Juli mittels Formular den Gutschein urgiert, aber bis 27.7.trotzdem noch immer nicht bekommen.

    Antworten
  6. Frömel Friedrich u. Eva sagte:

    Ich habe Anfang. Juli und Mitte Juli mittes Formular den Gutschein urgiert, aber bis 06.08.2020 noch immer keinen Gutschein bekommen. Man könnte ja wenigstens eine Antwort erhoffen, wenn man schon keinen Gutschein bekommt.

    Antworten

Hinterlasse ein Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.