Le Burger im Auhof Center darf endlich eröffnen

Keine 99 Luftballons sondern 111 Burger warten auf die ersten 111 Gäste die zum Opening von Le Burger im Auhof Center am 15. Mai um 11:11 Uhr vorbeischauen. Das bestehende Restaurant im Parterre des Einkaufscenters wurde durch das brandneue, 500m² große Lokal im zweiten Obergeschoß ersetzt. Das Franchiseunternehmen mit fünf Filialen in Wien und Umgebung kann nach dem Wiederhochfahren der Gastronomie jede Unterstützung benötigen, um wieder in die Gänge zu kommen. Viele Beschäftigte aus dem Gastrobereich waren in Kurzarbeit oder wurden, wie in der Branche üblich, aufgrund der Lokalsperren gekündigt. Das Team von Le Burger freut sich, wieder für seine Kunden da sein zu dürfen. Am Eröffnungstag gibt es in allen Restaurants den ganzen Tag über eine Beilage (Pommes, Süßkartoffel oder Zwiebelringe) zu jedem Burger kostenlos dazu.

Der größte Le Burger Österreichs soll am 17. April im Auhof Center öffnen

Der größte Le Burger Österreichs hätte am 17. April im Auhof Center eröffnen sollen | © Moni Fellner

Le Burger im Auhof Center

Ein großes Le Burger VIP-Opening wie im November vergangenen Jahres in der SCS Vösendorf unter Beisein vieler Promis wird es am 15. Mai im Auhof Center nicht geben, aber ganz bestimmt im Herbst nachgeholt. Solange stehen die köstlichen Speisen im Mittelpunkt, die nun wieder im Restaurant konsumiert werden können: Wir sind glücklich, dass wir nach Monaten der Vorbereitungen und der durch Corona verursachten Verzögerung gleich mit dem größten Le Burger durchstarten können. Trotz der riesigen Dimensionen des Lokals bleiben wir unseren Prinzipen treu: Wir verzichten komplett auf industrielle Fertigware, alle Zutaten kommen, soweit möglich, aus der Region, so der Geschäftsführer von Le Burger, Lukas Tauber.

Hygiene ist oberstes Gebot

Obwohl Lukas Tauber und sein Team seit jeher Wert auf höchste Hygienestandards legen, müssen einige Maßnahmen der neuen Situation angepasst werden. So gewährleistet ein eigener Check-In am Eingang des Lokals, dass die Abstandsregeln eingehalten werden. Lange Schlangen, wie unlängst bei Restauranteröffnung anderswo, sollen so vermieden werden. Zudem werden Gäste unter Beachtung des Mindestabstands zu ihrem Tischen geleitet. Wie in allen Gastronomiebetrieben sind die Besuchergruppen auf 4 Erwachsene zuzüglich ihrer minderjährigen Kinder pro Tisch beschränkt. Auf den Tischen selbst stehen folierte und damit abwaschbare Speise- und Getränkekarten den Gästen zur Verfügung. Tischoberflächen, Stuhlrücken sowie Armlehnen werden nach jedem Gast gereinigt.

0 Kommentare

Hinterlasse ein Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.